Was ist Psychotherapie?

Menschen erleiden im Laufe ihres Lebens verschiedenste Kränkungen und seelische Verletzungen sowohl durch frühe Bezugspersonen als auch im späteren Erwachsenenleben durch Personen aus ihrem Umfeld.

Auf je unterschiedliche Weise reagieren Menschen darauf und bewirken durch ihr Handeln im Beziehungsgeflecht mit anderen verschiedene Reaktionen.

Wahrnehmungen meiner Selbst und die Sichtweise der anderen auf mich können dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Durch diese oft sich wiederholenden schwierigen Erfahrungen entsteht ein subjektiver Leidensdruck, der wiederum in unterschiedlichsten Symptomen zum Ausdruck kommen kann:

  • in Form von körperlichen Erkrankungen, die aber einen seelischen Ursprung haben
  • in Form von Ängsten, Depressionen, alle Ausprägungen psychiatrischer Erkrankungen usw.

Diese seelischen Nöte bedürfen der professionellen Hilfe durch einen Psychotherapeuten. Mit Hilfe psychologischer Behandlung mit bestimmten Regeln für die Patienten-Therapeuten-Beziehung kann eine Verbesserung des Leidens bewirkt werden.

In der Musik-Psychotherapie kommen dieselben psychologischen Grundsätze zum Tragen.